Helmut-Frenz-Preis

„Helmut-Frenz-Preis“-Verleihung

Am Sonntag, dem 4. Februar 2018, wird in der Apostelkirche in einer festlichen Veranstaltung wieder der Helmut-Frenz-Preis verliehen.

Helmut Frenz (1933-2011) war Theologe und Pastor in Deutschland, dann Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Chile bis zu seiner Ausweisung durch die Militärjunta unter Pinochet,  weil er sich für politisch Verfolgte eingesetzt hatte. Später wurde Frenz u.a. Generalsekretär der deutschen Sektion von amnesty international und Flüchtlingsbeauftragter des Landtages von Schleswig-Holstein und der nordelbischen evangelisch-lutherischen Kirche. Er war ein Streiter gegen Ausbeutung und Verfolgung und für Menschenrechte. Zuletzt wohnte er in Eimsbüttel. An ihn erinnert eine Gedenktafel in der Apostelkirche.

Zum Gedenken an Helmut Frenz wird der nach ihm benannte Preis alle zwei Jahre von unserer Kirchengemeinde Eimsbüttel und dem Ida-Ehre-Kulturverein verliehen. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Er soll Menschen und Organisationen würdigen, die sich mit Mut und Tatkraft in unserer Gesellschaft für Menschenrechte einsetzen. Daher soll er an Menschen oder Institutionen verliehen werden, die nach einem Motto von Helmut Frenz „der Menschlichkeit ein mutiges Beispiel geben“. Konkret bedeutet dies:
Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen sind aufgefordert, sich um die Verleihung des Preises zu bewerben oder Vorschläge zu machen. Das ist möglich, wenn sie
- sich für Minderheiten bzw. für Menschen ohne Lobby einsetzen
- eine gesellschaftliche Problematik bzw. gesellschaftliche Defizite aufzeigen
- gegen den Strom schwimmen
- Zivilcourage aufbringen
- durch ihren Einsatz für Menschenrechte ein Beispiel geben und zur Nachahmung motivieren.

Eine unabhängige Jury wählt aus dem Kreis der Bewerbungen drei Nominierte aus, aus ihnen wird der/die Preisträger_in bestimmt. Nominierte und Preisträger_in haben Gelegenheit, sich und ihre Arbeit in der Veranstaltung am 4. Februar 2018 vorzustellen.

Es wird gebeten, sich mit Text, Bildern, Videos etc. zu bewerben oder Menschen oder Institutionen mit entsprechenden Informationen vorzuschlagen bei: Ida-Ehre-Kulturverein und Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Eimsbüttel Postfach 201555, 20205 Hamburg. Weitere Informationen unter: www.ida-ehre-kulturverein.de
Bewerbungsschluss ist der 20. Oktober 2017