Ökumene weltweit

 

Unsere Partnergemeinde: die ABCD-Gemeinde in Santo André (Brasilien)

Die ABCD-Gemeinde ist eine evangelisch-lutherische Gemeinde in Brasilien. Sie ist über sieben Städte gestreut, die zum Großraum São Paulo gehören (Santo André, São Bernardo, São Caetano, Diadema, Mauá und Ribeirão Pires). Rund drei Millionen Menschen leben in diesen sieben Städten. Die meisten stammen aus dem Nordosten und gehören zu der römisch-katholischen Kirche.

Die ABCD-Gemeinde ist klein im Vergleich zu einer durchschnittlich großen deutschen Gemeinde. Umso größer ist aber das Engagement auf vielen Ebenen. Gerade im Lutherjahr 2017 hat die ABCD-Gemeinde viele Aktivitäten auf die Beine gestellt. Dazu gehörten einige Konzerte, Ausstellungen, ökumenische Gottesdienste, Veranstaltungen in den Schulen, Graffiti-Workshops, Luther-Filmvorführung, ein Kindertag mit Eröffnung der Spielfläche im Freien mit Spielgeräten und Wänden zum Bemalen. Die Einrichtung dieses Spielzentrums wurde mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes unterstützt. Diese Aktivitäten haben die Gemeindemitglieder gut eingebunden und ihr Selbstbewusstsein als lutherische Kirche gestärkt.

Ein Höhepunkt in der Gemeinde ist die Musik. Sieben Musiker_innen übernehmen ehrenamtlich im Wechsel die musikalische Begleitung der Gottesdienste. Außerdem proben in den Räumen der Gemeinde einige Musikgruppen und der Gemeindechor. Seit gut zwei Jahren ist Alberi Neumann Pastor der Gemeinde.

Das Gesundheits- und Sozialzentrum Heliodor Hesse liegt auf dem Gelände der Kirchengemeinde. Es ist Anlaufstelle für Menschen, die sich einen Arztbesuch nicht leisten können oder auf besondere Diskretion angewiesen sind. Für sein Engagement für Opfer sexueller Gewalt hat das Zentrum 2007 den Preis „Erziehung zum Frieden“ verliehen bekommen. Das Sozialzentrum Heliodor Hesse wird von der Diakonin Irma Schrammel geleitet. Unsere Gemeinde unterstützt seit Jahren sowohl die ABCD-Gemeinde als auch das Sozialzentrum mit Spenden. In Brasilien gibt es kein Kirchensteuersystem, so dass Gemeinden sehr auf die Unterstützung von Partnerkirchen angewiesen sind.

Ein Blick auf die Homepage der Gemeinde lohnt sich (auch wenn man kein portugiesisch kann!), denn es gibt schöne Bilder!     

http://paroquia-do-abcd.webnode.com

Kontakt in unserer Gemeinde: Pastorin Rossella Casonato pastorin.casonato@ev-ke.de

 

Liebe Schwestern und Brüder in Hamburg Eimsbüttel

„Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“

Mit diesen biblischen Worten aus dem Johannesevangelium, die als Motto für den 2. Sonntag in der Fastenzeit gedacht sind, senden wir herzliche Grüße und wünschen Ihnen den Frieden Christi. Wir freuen uns sehr von Ihnen zu hören und was Sie diskutieren. Eigentlich ist das Thema Wasser ein sehr aktuelles und relevantes Thema. In der Gemeinde ABCD und CSHH (dem Sozialzentrum) haben wir in den letzten Jahren praktisch an dem Thema gearbeitet.

Seit 2003 haben wir mehrere Renovierungen durchgeführt, bei denen ein Teil der alten Rohre durch neue ersetzt wurde, um Wasserverschwendung zu vermeiden. Im Jahr 2014 haben wir eine neue Installation von Rohren und eine Wasserbox im Garten installiert, um das Wasser aus einer Mine (Quelle), die in unseren Anlagen vorhanden ist, zu halten. Dieses Wasser kann zur Reinigung und Bewässerung des Gartens verwendet werden, wodurch Wasser aus dem herkömmlichen Netzwerk gespart wird.

In den Jahren 2016 und 2017 wurden große Wasserkraftwerke geplant und ausgeführt, wobei Wasserturmreformen im Kirchturm durchgeführt wurden und andere alte Rohre durch neue ersetzt wurden, um den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser sicherzustellen. Andere Arbeiten müssen noch durchgeführt werden, und das Thema Wasser muss in der Gemeinschaft und der Öffentlichkeit, an der die CSHH teilnimmt, reflektiert werden, mit dem Ziel, die Einstellungen zugunsten der Menschheit und des Lebens auf dem Planeten zu ändern. Wir freuen uns daher, dass unsere Partnergemeinschaften auf dieses wichtige Thema aufmerksam sind.

In unserer Gemeinde, wie in der ganzen Nationalkirche, ist das Thema Kirche, Wirtschaft, Politik im Zentrum. Dieses Thema wird vom biblischen Motto begleitet und erleuchtet: Ich bin der Herr, dein Gott (2. Mose 20, 2a).

Das Thema des Jahres ist einer der wichtigsten Kommunikations- und Ausbildungskanäle in der IECLB (Lutherische Landeskirche in Brasilien). Es ist ein Ausdruck dessen, was wir glauben, wer wir sind, unseres Wunsches nach Veränderung. Es ist ein Instrument zur Stärkung der Einheit und Identität der Kirche. Für Martin Luther sind Kirche, Wirtschaft und Politik die Instrumente, mit denen Gott zeigt, wer Er ist und was Er will. In Luthers Argumentation bewirkt Gott durch die Kirche, die Wirtschaft und die Politik seinen Willen in der Welt, und jeder Mensch ist dazu berufen, mit Gott in diesen drei Lebensbereichen zu handeln.

In Verbindung mit dem Thema und Motto der IECLB kümmern wir uns auch weiterhin um die Nachhaltigkeit der Gemeinde und des Sozialzentrums Heliodor Hesse.

Vor uns liegen große Herausforderungen. Wir sind mit Mut und Kreativität auf die Suche nach einem finanziellen Gleichgewicht gegangen.

Mit geschwisterlichen Grüßen

Pastor Alberi Neumann, Irma Schrammel, Evelin Scheer