Interreligiöser Dialog

 

Der interreligiöse Dialog basiert auf der gegenseitigen Achtung und dem gegenseitigen Respekt unterschiedlicher Religionen und Kulturen. Das Eigene leben und das Andere anerkennen, das sind die beiden Aspekte, die einen lebendigen, interreligiösen Austausch ermöglichen. Es zeigt sich viel Gemeinsames, aber auch die Unterschiede werden deutlich benannt. Neben der Gesprächsebene liegt der Schwerpunkt auf gemeinsamen Feiern, bei denen die Beteiligten einander Anteil geben an den unterschiedlichen religiösen Traditionen. Dabei sind die Vielfalt und der Reichtum der religiösen Überlieferungen zu entdecken. In der Christuskirche Eimsbüttel gibt es in jedem Jahr zum Volkstrauertag ein interreligiöses Friedensgebet. Mit einer interreligiösen Silvesterfeier wird alljährlich der Jahreswechsel begangen. Kontakt: Pastor Kirst